Donnerstagswanderungen 2024

Rund um Schopfheim

11. Januar 2024

15 Wanderfreunden wurde von Ersatzwanderführerin Renate Schempp ganz schön eingeheizt. Am Wegesrand konnte dann außer der Schneelandschaft auch noch Holzkunst bewundert werden.

Die Tour fand ihren Abschluss im Gasthaus “Neue Krone”.

Am Rhein entlang nach Murg

25. Januar 2024

8 wetterfeste Wanderer*innen und Wanderführer und Geburtstagskind Gerhard Kaiser hatten trotz Regen eine vergnügliche Tour. Unser Wanderführer spendierte 1-2 Schnäpschen auf dem Hinweg und noch eins auf dem Rückweg. Im Bistro Möbel Brotz gab es nach dem Mittagessen dann auch noch Süßes. Wir bedanken uns für die Großzügigkeit bei Gerhard.

Nach der Rückkehr in Bad Säckingen fanden einige Teilnehmerauch noch den Weg in die Innenstadt, um an den Umtrieben der”Wälder” teilzunehmen.

Über Stein nach Sisseln

8. Februar 2024

Wanderung von Bad Säckingen über Stein nach Sisseln und zurück. Wanderführer Hans-Peter Karrer und 7 weitere wetterfeste Wanderer haben sich vom Regen nicht abhalten lassen, etwas für ihr Gesundheit zu tun. Die Tour fand dann im Margarethen-Schlössle einen schönen und genußvollen Abschluß.

Nach Hohentengen zum Engelhof

22. Februar 2024

Elf absolut wetterfeste Wanderinnen und Wanderer begeben sich auf große Fahrt, zunächst mit der Bahn nach Waldshut dann mit dem Bus auf eine Klettgau- Rundfahrt mit Blick zur Küssaburg Richtung Hohentengen. Bei Regen war es im Bus angenehm aber jetzt heißt es Wandern – bei heftigem Dauerregen am Rhein entlang mit Aussicht auf Kaiserstuhl nach Hohentengen. Mittagessen im Café Gelo, dann bei Dauerregen vorbei an Rebhängen zum Engelhof. Dort werden wir mit Sekt begrüßt und probieren dann in froher Runde bei guten Gesprächen die leckeren Engelhofer Weine. Die Rückfahrt bei Regen, siehe oben, deshalb die Heimkehr erst in der Dunkelheit. Alle waren sich einig besser kann man einen verregneten Tag nicht verbringen. Herzlichen Dank an Geburtstagskind Gerhard  für den tollen Wandertag.

Über den Dinkelberg nach Wehr

29. Februar 2024

20 Wanderfreunde hatten endlich mal wieder Wetterglück. Von Brennet führte die Wanderung über den Dinkelberg nach Wehr.

Im Gasthaus”Krone”  fand die Tour einen gemütlichen Abschluss.

Unser Dank gilt Wanderführer Gerhard Kaiser.

Heimattour am Bergsee

7. März 2024

15 Wanderfreunde und Wanderführer Gerhard Schempp mussten die geplante Tour durchs Andelsbachtal auf Grund des Bahnstreiks canceln und machten ersatzweise eine Heimattour am Bergsee vorbei. War auch schön.

In der Tennishallen-Gaststätte wurde dann mit Kalbsgulasch und Dunkelbier dem Magen noch eine Freude bereitet.

Wanderfreundin Erika hat uns dann noch ihre Fitness vorgeführt.

Auch mit 80 kann man noch ganz gut in Form sein.

Was Iris wohl in ihrem roten Beutelchen sucht? Sie hat es uns nicht verraten.

Zum Naturdenkmal Eichener See

14. März 2024

Von Eichen zum Naturdenkmal “Eichener See” und von dort nach Schopfheim.

22 Wanderfreunde hatten schönes Wetter auf ihrer allerdings nicht ganz leichten Tour. Im Gasthaus “Neue Krone” konnte sich die Gruppe dann von den Strapazen bei einem guten Essen erholen.

Wanderführer:  Gerhard Schempp

Von Beuggen nach Rheinfelden

21. März 2024

12 Wanderfreunde hatten bei schönem Wetter eine gemütliche Tour , die mit Kebak und Pide ihren Abschluss fand, diesmal allerdings ohne das obligatorische Hefe-Weizen.

Unser Dank gilt Wanderführerin Renate Schempp.

 

Am Rheinweg entlang nach Wallbach

4. April 2024

15 Wanderfreunde hatten bei schönem Frühlingswetter und erblühender Natur eine leicht begehbare Tour, die im Restaurant “Ginza” ihren genussvollen Abschluss bei “all you can eat” fand.

Herzlichen Dank an Wanderführer Gerhard Kaiser.

Von Rippolingen über Murg nach Laufenburg

11. April 2024

17 Wanderfreunde hatten bei tollem Wanderwetter eine wunderschöne Tour mit allerdings anspruchsvollen 11 km Wanderstrecke. Von Rippolingen nach Harpolingen und Murg führte der Weg nach Laufenburg.

Im Restaurant “Alte Post” gab es dann noch ein leckeres Essen bei schönem Ausblickauf Laufenburg. Herzlichen Dank an Wanderführerin Beatrix Hoffeins für eine gelungene Premiere.

 

Kurzwanderung nach Rickenbach

18. April 2024

Die geplante Tour zum Solfelsen haben wir wetterbedingt abgeändert.

Wir haben stattdessen eine Kurztour von der Wickartsmühle nach Rickenbach vorgenommen. Im “Tulipano” gab es dann eine gute Pizza und nette Gespräche.

Als wir die Heimreise angetreten haben, war dann wieder schönstes Wetter. Typisch April halt. 7 Wanderinnen und Wanderführer Gerhard Schempp hatten trotzdem Spaß.

Rund um Waldshut

25. April 2024

Vom Viehplatz aus ging es über Lindenbuck und  Haspelhäusle erst mal bergauf. Die kleine Gruppe von 6 wetterfesten Wanderfreunden wurde dann mit einem schönen Panoramablick auf Waldshut und Umgebung für ihre Mühen belohnt. Weiter ging es dann zur Waldkircher Kapelle und bergab durch den Spitalwald zurück nach Waldshut. Im Restaurant “Metropol” fand die Tour ihren Abschluss.

Herzlichen Dank an Wanderführer Hans-Peter Karrer.

Von Dogern über Leibstadt (CH) nach Albbruck

2. Mai 2024

9 Wanderfreunde hatten bei schönem Wetter (trotz nicht so guter Wetterprognose) eine gemütliche Tour von Dogern nach Albbruck. Leider konnten einige Wanderer krankheitsbedingt nicht teilnehmen.  Im “Bahnhöfle” fand die Wanderung dann bei einer guten Pizza einen schönen Abschluß. 

Herzlichen Dank an Wanderführerin Renate Schempp.

Von Mumpf mit der Fähre über den Rhein

9. Mai 2024

15 Wanderfreunde und 4 Gastwanderer aus Purkersdorf hatten eine schöne Vatertagswanderung, obwohl die meisten der Teilnehmerinnen Mütter sind. Zuerst ging es auf Schweizer Seite nach Mumpf und von dort mit der Fähre über den Rhein. Auf dem Rückweg kam dann sogar noch die Sonne raus. Den Abschluss fand die Tour im Margarethen Schlössle. Zuvor haben wir mit unseren Gastwanderern noch einen kleinen Abstecher in den Schlosspark gemacht. Vielleicht sieht man sich ja mal wieder.

Herzlichen Dank an Wanderführer Gerhard Schempp.

Zum Dorfladen nach Öflingen

16. Mai 2024

14 Wanderfreunde hatten trotz schlechter Wetterprognose Glück, dass für wenige Stunden der “Wettergott” auf unserer Seite war. Wir hatten eine unterhaltsame Tour, die im Dorfladen in Öflingen ihren Abschluss fand. Essen und Getränke waren gut und günstig und die Bedienungen überaus freundlich – was will man mehr? Die meisten Wanderfreunde fuhren mit dem Bus nach Hause, manche traten den Heimweg zu Fuß an.

Herzlichen Dank an Wanderführerin Beatrix Hoffeins für eine sehr schöne Tour.

Tagesausflug an den Bodensee

23. Mai 2024

Ein Tagesausflug zum Geburtstagsjubilar Wilhelm nach Überlingen stand auf dem Programm.

Eine 20 köpfige Gruppe fand sich am  Bad Säckinger Bahnhof ein zur Fahrt an den Bodensee. In Überlingen wurden wir von Wilhelm und Heidi begrüßt und nach einer aufmunternden Kaffeepause starteten wir die gemütliche Wanderung am Bodenseeufer entlang. Ideales Wanderwetter, Erika und Beatrix gönnten sich sogar ein Fußbad im See. Über Nussdorf erreichten wir unser Ziel, die Wallfahrtskirche Birnau. Wir bewunderten die barocke Pracht der Basilika und den bekannten „Honigschlecker“.

Das reichhaltige Mittagessen war im Gasthaus „Markgraf zu Baden”. Den Rückweg nach Überlingen machten wir mit dem Bus und das war gut, denn inzwischen regnete es heftig. Auch bei der Rückfahrt war die Bahn pünktlich und zum Abschluss unserer Tour schien die Sonne.

Herzlichen Dank an die Wanderführer vor Ort:  Wilhelm Frommherz und Heidi und an Gerhard für die Organisation.

Durch das Murgtal

6. Juni 2024

18 Wanderfreunde hatten bei bestem Wanderwetter eine schöne Tour durchs Murgtal, die im “Rheinblick” einen genussvollen Abschluss fand. Alle waren vom guten Essen begeistert.

Unser Dank gilt Wanderführerin Beatrix Hoffeins für einen tollen Wandertag.

Von Wehr-Flinken nach Hasel

13. Juni 2024

16 Wanderfreunde hatten bei schönem Wanderwetter einen geselligen Tag, der im Gasthaus “Krone” in Wehr seinen gemütlichen Abschluss fand.

Herzlichen Dank an Wanderführer Gerhard Kaiser.

Am Rhein entlang mit Entspannungsübungen

20. Juni 2024

12 Wanderfreunde hatten bei angenehmen Temperaturen aber bewölktem Himmel eine relativ gemütliche Wanderung. Zum ersten Mal seit vielen Jahren waren die Männer mit 6 Teilnehmern gleich stark vertreten wie die Frauen. Begleitet wurden wir vom Ehepaar Riediger. Anne hat uns zwischendurch verschiedene Entspannungsübungen vorgestellt. Dies wurde von allen Teilnehmern begeistert angenommen. Herzlichen Dank für dein Engagement liebe Anne. Im “Fährmann” wurden dann auch noch die Bauchmuskeln einer Dehnung unterzogen.

Von Brombach nach Rechberg

27. Juni 2024

13 Wanderfreunde hatten bei sommerlichen Temperaturen erst einmal einen langen Anstieg nach Rechberg, der so manchen ins Schwitzen brachte. Im Cafe Hygge gab es bei einem kühlen Getränk erstmal Abkühlung und einen leckeren Flammkuchen noch dazu. Da die Wanderung anstrengend war, gab  

es dann auch noch zusätzlich ein Stück Kuchen. Nach der ausgiebigen Mahlzeit ging es auf den Rückweg, der wesentlich einfacher zu begehen war als der Hinweg. Unser Dank gilt Wanderführer Hans-Peter Karrer für einen anstrengenden, aber auch schönen Wandertag.

Rosendorf Nöggenschwiel und Hohfuhfelsen

4. Juli 2024

15 Wander- und Blumenfreunde brachten nach der Ankunft im Dorf zunächst mal unter Anleitung von Anne Riediger ihre Glieder in Schwung. Herzlichen Dank an Anne. Danach ging es an einer Rinderherde vorbei zum Hofluhfelsen, von dem aus ein toller Panoramablick ersichtlich war. Zurück ging es dann nach Noggenschwiel, wo im Cafe Gret bei Bratwurst bzw. Leberkäse und zusätzlich mit Kaffee und Kuchen der Leib gestärkt wurde. Danach ging es nochmals durchs Dorf, um die tolle Blütenpracht zu begutachten. Bei der Rosendorf Brennerei gab es dann noch ein Gratis-Schnäpschen. Insgesamt war es bei wechselhaftem Wetter ein schöner Tag für alle Teilnehmer.

Herzlichen Dank an Wanderführer Gerhard Schempp für die erlebnisreiche Tour.

Von Hasel zum Sattelhof

11. Juli 2024

18 Wanderfreunde hatten bei sommerlichen Temperaturen einen schweißtreibenden Hinweg nach Sattelhof. Im Café Reichert wurden wir dann aber bei einem wirklich leckeren Essen für unsere Anstrengungen belohnt. Der Rückweg war dann wesentlich weniger anstrengend. Herzlichen Dank an Wanderführer Gerhard Kaiser für eine schöne Tour.